Kontakt
WSW 3/4/5

NEUE REGELN SPITZENAUSGLEICH

Mittlerweile müssen Unternehmen des Produzierenden Gewerbes weitere Anforderungen erfüllen, um den sogenannten Spitzenausgleich (nach § 10 Strom- und § 55 Energiesteuergesetz) in Anspruch nehmen zu können. Das bedeutet für große Unternehmen die Einführung eines Energiemanagementsystems (EMS), das den Anforderungen der DIN EN ISO 50001 oder den Anforderungen an ein Umweltmanagementsystem nach EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) entspricht. Für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) ist es ausreichend, ein Energie-Audit zur Verbesserung der Energieeffizienz durchzuführen, welche die Anforderungen nach DIN EN 16247-1 erfüllen. Unser Team hilft Ihnen dabei, die nötigen Maßnahmen professionell auszuarbeiten und umzusetzen.